Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Heinz Nixdorf Recall Studie zur Herzgesundheit

Angehörige gesucht

[20.07.2016] Was viele schon vermuteten, bestätigt sich nun auch in der Forschung: Herzerkrankungen liegen häufig in der Familie. Das zeigt sich u.a. in der MehrGenerationenStudie unter dem Dach der Heinz Nixdorf Recall-Studie an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen. Seit 2000 wurden bereits viele tausend Menschen aus Bochum, Mülheim und Essen untersucht. Mit Erfolg: das Wissen über die Ursachen und die Behandlung von Herzkrankheiten hat sich seither deutlich verbessert.

Um bessere Früherkennungsprogramme entwickeln zu können, werden nun direkte Angehörige gesucht – also Partner und Kinder von Teilnehmenden der größten und ältesten Studien zur Herzgesundheit in Deutschland. Interessenten können unter 0201/92239-240 (Miriam Engel) anrufen oder sich unter recall@uk-essen.de melden. Auch die Recall-Teilnehmer selbst können ihre Angehörigen anmelden. Die Zeit drängt, weil bis zum Jahresende alle Untersuchungen abgeschlossen sein müssen.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/recall-studie/die-studien/hnr/
Christine Harrell, Tel. 0201/723-1615, christine.harrell@uni-due.de

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de