Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Heinz Nixdorf Recall Studie zur Herzgesundheit

Angehörige gesucht

[20.07.2016] Was viele schon vermuteten, bestätigt sich nun auch in der Forschung: Herzerkrankungen liegen häufig in der Familie. Das zeigt sich u.a. in der MehrGenerationenStudie unter dem Dach der Heinz Nixdorf Recall-Studie an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen. Seit 2000 wurden bereits viele tausend Menschen aus Bochum, Mülheim und Essen untersucht. Mit Erfolg: das Wissen über die Ursachen und die Behandlung von Herzkrankheiten hat sich seither deutlich verbessert.

Um bessere Früherkennungsprogramme entwickeln zu können, werden nun direkte Angehörige gesucht – also Partner und Kinder von Teilnehmenden der größten und ältesten Studien zur Herzgesundheit in Deutschland. Interessenten können unter 0201/92239-240 (Miriam Engel) anrufen oder sich unter recall@uk-essen.de melden. Auch die Recall-Teilnehmer selbst können ihre Angehörigen anmelden. Die Zeit drängt, weil bis zum Jahresende alle Untersuchungen abgeschlossen sein müssen.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/recall-studie/die-studien/hnr/
Christine Harrell, Tel. 0201/723-1615, christine.harrell@uni-due.de