Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neue Ausstellung in den Uni-Bibliotheken

Homo-Emanzipation und BRAVO

[12.04.2011] Homosexualität – kein Tabu!? Dass das nicht immer so war, davon kann die Zeitschrift BRAVO ein Lied singen. Als sie 1956 beschloss, Jugendliche aufzuklären, wurden diese andernorts vor Homosexualität, dieser „krankhaften Abweichung“ vom Normalen und einer möglichen „Verführung“ noch gewarnt. 1972 schilderte Dr. Sommer dann in der BRAVO gleichgeschlechtliche Sex-Erlebnisse – und prompt wurden einzelne Hefte auf den Index jugendgefährdender Schriften gesetzt.

Den steinigen Weg lesbisch-schwuler Emanzipation zeichnet vom 18. April bis zum 10. Juni die Ausstellung „Aufklärung und Aufregung – 50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO“ nach, die zeitgleich in den Uni-Bibliotheken an beiden Campi zu sehen ist. Eröffnet wird sie am 18. April um 18.30 Uhr im Essener Bibliothekssaal von Erwin In het Panhuis, seit vielen Jahren BRAVO-Experte. Er führt anschließend durch die Ausstellung.

Wie sich der Umgang mit Homosexualität im Laufe der Jahrzehnte entspannt hat, wird unter anderem mit Original-Heften der BRAVO und Leserbriefen illustriert. Zudem gibt sich am 17. Mai Dr. Sommer alias Dr. Martin Goldstein die Ehre. Er berichtet aus seiner Zeit als Sexexperte beim Jugendmagazin (von 1969 bis 1984).

Die Ausstellung ist eine Kooperationsveranstaltung des SchwuBiLes Duisburg-Essen, des Centrums Schwule Geschichte Köln, des Archivs der Jugendkulturen Berlin und der Universität Duisburg-Essen.

Aufklärung und Aufregung – 50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO:
18. April bis 10. Juni, Montag bis Freitag 8 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr,
UB Essen, Gebäude R09 bis R11, Universitätsstraße 9-11,
UB Duisburg, Gebäude LK, Lotharstraße 65.


Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/ub/ausstell/aufklaerung.shtml, http://www.schwubile.com

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1489

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de