Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Kick off-Meeting DETHIS
Kick off-Meeting DETHIS

Neues Verbundprojekt für den Mittelstand

Innovation kreativ anregen

[09.02.2016] Alternative Kreativstrategien für den Mittelstand zu erschließen ist das Ziel des Verbundprojekts DETHIS – Design Thinking for Industrial Services, das vom Bundesforschungsministerium in den kommenden drei Jahren mit ca. 1,5 Millionen Euro gefördert wird. Es soll die Innovationsfähigkeit industrienaher Dienstleistungsunternehmen nachhaltig steigern helfen. Das Projekt verbindet Wirtschaftsinformatiker der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit sechs weiteren Partnern aus Forschung und Industrie.

UDE-Prof. Dr. Stefan Stieglitz: "Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland stehen unter einem stark zunehmenden internationalen Wettbewerbsdruck. Sie müssen daher innovationsfähig bleiben und Möglichkeiten neuer Kommunikations- und Vernetzungstechnologien effizient nutzen."

Im Mittelpunkt des Verbund-Projekts steht das Konzept des Design-Thinking, das für die wirtschaftlich hochrelevante Zielgruppe eigens angepasst werden soll. Dabei geht es darum, mit Hilfe von Kreativitätsmethoden neue Ideen und Prototypen in disziplinübergreifenden Teams zu entwickeln. Diese werden fortlaufend mit den Anwendern besprochen und so schrittweise verbessert. Ziele sind zum Beispiel: Wartungsprozesse besser an die Bedürfnisse der Kunden anpassen oder auch Sicherheitslücken zu erkennen und dafür Lösungskonzepte zu entwickeln.

Das UDE-Team unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Stieglitz erforscht konkret, welche Anforderungen an eine internetgestützte Innovationsplattform bestehen und wie sie sich umsetzen lassen. Es werden Softwarebausteine entwickelt, die orts- und zeitunabhängig sowie kreativitäts- und zusammenarbeitsfördernd nutzbar sind. Auf dieser Basis soll es den Unternehmen künftig leichter fallen, innovative Ideen zu erzeugen und auch umzusetzen.

Weitere Projektbeteiligte sind die Jacobs University Bremen, die Technische Universität Braunschweig, die Universität Bremen sowie die Unternehmen HPKJ Hydraulik-Pneumatik-Kontor Jade GmbH, Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG und die Virtimo AG.

Weitere Informationen: http://dethis.de/, https://www.uni-due.de/proco/news.php
Prof. Dr. Stefan Stieglitz, Fachgebiet Professionelle Kommunikation in elektronischen Medien / Social Media, stefan.stieglitz@uni-due.de, Tel. 0203/379-1341

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, 0172/2365-379, beate.kostka@uni-due.de