Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Symposium am 24.11.

Mehr Nachhaltigkeit wagen

[22.11.2016] Elektroautos für den Fahrdienst, ökologische Büromaterialien: in öffentlichen Bildungseinrichtungen gibt es viele Möglichkeiten, nachhaltig zu wirtschaften. Auf Einladung der Universität Duisburg-Essen (UDE) treffen sich am 24. November 70 Vertreter verschiedener deutscher Hochschulen, aus Bundes- und Landesministerien sowie Forschungseinrichtungen, um sich stärker zu vernetzen.

Veranstalter ist das Team um den UDE-Nachhaltigkeitsbeauftragten Prof. Dr.-Ing. André Niemann: „Im Mittelpunkt steht der konkrete Erfahrungsaustausch, wie Nachhaltigkeitsstrategien gefördert, kooperative Projekte angeregt und Vernetzungspotenziale genutzt werden können.“ NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze wird auch kommen. Sie beleuchtet, wie es um die nachhaltige Hochschullandschaft Deutschlands bestellt ist.

In den Workshops und Impulsvorträgen geht es dann um nachahmenswerte Beispiele und das Vorbereiten gemeinsamer Aktivitäten, etwa einen Antrag zur transformativen Forschung. Die Uni Lüneburg stellt beispielsweise vor, wie sie das Thema Nachhaltigkeit in der Hochschullehre verankert hat. Außerdem wird gezeigt, wie studentisches Engagement in diesem Bereich gefördert werden kann.

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/nachhaltigkeit/

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, beate.kostka@uni-due.de