Kooperation mit dem Fach Mathematik

In dieser Kooperation wird ein Beitrag zur empirisch basierten, qualitativen Forschung an der Schnittstelle von Mathematikdidaktik, Linguistik und Deutsch als Zweitsprache geleistet. Ziel der gemeinsamen Forschung ist es, anhand mathematik- und sprachdidaktisch begründeter Analysen Konzepte zu entwickeln, die in der universitären Lehre und in der praktischen Zusammenarbeit mit Schulen umgesetzt werden können.

Lehrveranstaltungen

Veranstaltungen im Masterstudiengang Mathematik, Lehramt HRSGe

Vorbereitungsseminar zum Praxissemester: Konstruktion von Lernumgebungen, Schwerpunkt Sprachbildung

Für die Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ (ZuS) werden 3 CP angerechnet.

Begleitseminar Mathematik zum Praxissemester, Schwerpunkt Sprachbildung

Für die Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ (ZuS) werden 4 CP angerechnet, wenn das Studienprojekt zum Schwerpunkt Sprache und Sprachbildung im Mathematikunterricht durchgeführt wird.

Veröffentlichungen

  • Guckelsberger, S.; Schacht, F. (2018). Bedingt wahrscheinlich? Perspektiven für einen sprachbewussten Mathematikunterricht. mathematik lehren 206, S. 29-33.
  • Guckelsberger, S.; Schacht, F. (2019). Sprachbildung im Fach Mathematik: Eine Lehr- und Forschungskooperation zwischen Mathematikdidaktik und ProDaZ. ProDaZ-Journal 1/2019, S. 1. Online verfügbar unter https://www.uni-due.de/imperia/md/content/prodaz/prodaz_journal_1_a4.pdf
  • Schacht, F.; Guckelsberger, S.; Prediger, S. (2020). Bedingte Wahrscheinlichkeiten in Klasse 9-11. In: Prediger, S. (Hrsg.) Sprachbildender Mathematikunterricht. Ein forschungsbasiertes Praxisbuch. Berlin: Cornelsen, S. 181-185.
  • Schacht, F.; Guckelsberger, S.; Erbay, S. (i. V.). „Das ist eine Unparallele“ – Ein Beitrag aus der Perspektive der universitären Lehrkräfteausbildung zum Umgang mit sprachlicher Diversität im Fach Mathematik. Erscheint in: Cantone, K.; Gürsoy; E.; Roll, H.: Sprachliche Diversität in der inklusiven Schule. Evaluationen und Gelingensbedingungen.
  • Schacht, F.; Guckelsberger, S. (im Druck). Sprachbildung in der Lehramtsausbildung Mathematik. Konzepte für eine sprachbewusste Hochschullehre. Springer Spektrum (Open Access).
  • Schacht, F.; Guckelsberger, S. (i.V.). „There is no such thing as a mathematics classroom without elements of linguistic support“ - Language education for future mathematics teachers in a research-based setting. Erscheint in: Gierlinger, E.; Döll, M. (eds.), Teachers’ Awareness of Language Knowledge (TALK) in plurilingual classrooms. Waxmann.
  • Guckelsberger, S.; Schacht, F. (i.V.). Guiding principles for content and language integrated pre-service teacher training: The example of mathematics education at university level. Erscheint in: Ballinger, S.; Fielding, R.; Tedick, D. (eds.), International Perspectives on Teacher Development for Content and Language Integration. Multilingual Matters.

Präsentationen (Auswahl)

  • Language in the L2 mathematics classroom: probability theory in grade 10 (im Rahmen eines Workshops mit P. Gibbons, Konstanz, 5.7.2017)
  • Sprachbildung im Fach. Ein interdisziplinäres Konzept für die Lehramtsausbildung Mathematik (ÖDaF-Jahrestagung, Wien, 22.-23.3.2019)
  • Sprachbildung im Fach erkunden: Forschendes Lernen für zukünftige Mathematiklehrer*innen (CCLA-20, Linz, 27.-29.2.2020)
  • Integrating content and language in higher education: An interdisciplinary approach to prepare future maths teachers for diverse classrooms (AILA, Groningen, 9.-14.8.2020; verschoben auf 2021)

Wissenschaftliche Begleitung

  • Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium (EHKG), Duisburg (2016/17)
  • SchlaU-Schule für junge Flüchtlinge, München (seit 2018)

Bachelor- und Masterarbeiten

  • Pooth, G. (2021). Sprachsensibler Mathematikunterricht im Distance Learning. Eine empirische Erhebung in einer fünften Klasse im Themenbereich Umrechnung von Längeneinheiten. Masterarbeit, Universität Duisburg-Essen.
  • Erbay, S. (2019). Eine empirische Studie zu sprachlichen Prozessen von Schüler*innen bei der Bearbeitung von Textaufgaben mit digitalen Werkzeugen. Masterarbeit, Universität Duisburg-Essen.
  • Scharnofske, R. (2019). Eine empirische Untersuchung zur Rolle der Sprache im Mathematikunterricht am Beispiel „Ganze Zahlen“ bei DaZ-SchülerInnen der dritten Jahrgangsstufe. Bachelorarbeit, Universität Duisburg-Essen.
  • Schmitt, J. (2019). Eine empirische Erhebung zur Thematisierung negativer Zahlen bei Lernenden in internationalen Förderklassen im Berufskolleg. Bachelorarbeit, Universität Duisburg-Essen.
  • Türkmenoglu, Y. (2019). Lernvideos im sprach¬sensiblen Mathematikunterricht. Eine empirische Untersuchung. Masterarbeit, Universität Duisburg-Essen.
  • Schulze Osthoff, K. (2017). Zur Rolle des Darstellungswechsels im Rahmen einer sprach¬sensiblen Unterrichtsreihe zum Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung. Masterarbeit, Universität Duisburg-Essen.

Ansprechpartner*innen

ProDaZ Dr. Susanne Guckelsberger

Didaktik der Mathematik Prof. Dr. Florian Schacht

ProDaZ ist angesiedelt am Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und wird gefördert von der Stiftung Mercator