Forschung in den Ingenieurwissenschaften

Eng vernetzt mit einzigartiger Bandbreite

Die Ingenieurwissenschaften an der UDE bieten mit ihren eng vernetzten vier Abteilungen eine einzigartige Bandbreite der Forschung mit vier Fakultätsschwerpunkten. Die Forschung ist eng mit einer an den Fakultätsschwerpunkten orientierten Lehre auf höchstem Niveau verbunden. Mit ihren 73 Fachgebieten ist die Fakultät eine der größten ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten Deutschlands. Unterstützt durch fünf An-Institute und weitere kooperierende Institute setzt die Fakultät ihre gemeinsam mit Partnern aus anderen nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Wirtschaft und Industrie erzielten Forschungsergebnisse effizient und schnell in anwendungsreife Praxisprojekte um.

Mehr erfahren

Nicht nur aus diesem Grund sind die Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen in vielen Bereichen international hoch angesehen und vernetzt: In der Nanotechnologie nehmen sie ebenso einen Spitzenplatz ein wie zum Beispiel in der Erforschung von Verbrennungsprozessen. Auch in den Bereichen Automobiltechnik, Energie, Umwelttechnik und Halbleiterforschung sind internationale Sichtbarkeit und Renommee hoch. Gleiches gilt für die Optimierung von Kommunikations-, Funk- und Radarsystemen, Energienetzen sowie für die Optoelektronik und interaktive Mediensysteme.

Fakultätsschwerpunkte

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat die Strukturierung ihrer Forschungsaktivitäten in ausgeprägt interdisziplinären Fakultätsschwerpunkten aktualisiert und zusammengefasst. Diese bündeln die Forschungsaktivitäten des überwiegenden Teils der Fachgebiete über die Abteilungsgrenzen hinweg. 

Tailored Materials

Der Forschungsschwerpunkt Tailored Materials umfasst sowohl grundlagen- als auch anwendugsorientierte Forschung. Neben der Weiterentwicklung, Verarbeitung und Integration von Materialien liegt ein besonderer Fokus auf der interdisziplinären Herangehensweise.

Mehr lesen

Human-Centered Cyber-Physical Systems

Bei der Digitalisierung der realen Welt entsteht ein Kreislauf von Daten, die über Sensoren erfasst und verarbeitet werden. Die Aggregation und Nutzung dieser Daten trägt zur Steuerung der physischen Welt bei. Ein besonderer Fokus liegt auf der Interaktion zwischen Mensch und Technik.

Mehr lesen

Smart Engineering

Smart Engineering bildet den Lebenszyklus von intelligenten Produkten und Services ab. Kern dieses Schwerpunktes ist die digital geprägte Produktentwicklung, Produktionsplanung und Produktionssteuerung aber auch die Vernetzung von Akteuren und Systemen mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und einer hohen Kundenakzeptanz.

Mehr lesen

Energy and Resource Engineering

Um eine nachhaltige Energieversorgung sicherzustellen, müssen neue Konzepte zur Energieerzeugung, -speicherung und -transport erforscht werden. Künftige Mobilität sowie die optimale Ressourcennutzung und -umwandlung stehen dabei ebenfalls im Vordergrund.

Mehr lesen

Transfer

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften transferiert auf vielen Ebenen und Wegen Wissen von der Universität in die Anwendung. In der Tat ist diese enge Verknüpfung von Akademie und Wirtschaft eine der traditionellen Stärken der deutschen Ingenieurswissenschaften. 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist heute einer der großen Treiber der Forschung in der Fakultät für Ingenieurswissenschaften. Dies spiegelt sich in den Themen der Projekte, die die einzelnen Abteilungen bearbeiten, klar wider.

Mehr erfahren

Aktuelle Forschungsthemen

Zur Übersicht

News aus der Forschung in den UDE-Ingenieurwissenschaften

© privat

Humboldt-Preisträger entscheidet sich für UDEForschung an winzigen Magneten

© worldsteel/thyssenkrupp steel, Germany

CO2 im Hochofen recycelnKlimafreundlicher Stahl

© fra - stock.adobe.com
© UDE/Silke Rink

Wasserstoff sicher und effizient transportierenEnergie in Eisenform