Themen aus der UDE.

Seite / 1 • Artikel -11 - 8 / 8 Teaser anzeigen
Artikel / Seite

Artikel der Kategorie C:R-3-2016

Themenschwerpunkt: Vision. Unsere Welt von morgen.

Mehr als eine Illusion

von David Huth / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Reisen ohne zu reisen; treffen, wen man will – alles vom Sofa aus und in echt. Jedenfalls gefühlt. Wie eine Brille wirkliche und künstliche Welten vereint.

Themenschwerpunkt: Vision. Unsere Welt von morgen.

Wie werden wir künftig studieren?

von Beate Kostka / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Gemeinschaftspauken zu festen Zeiten? Zunehmend haben es Studierende selbst in der Hand, wann, wie und wo sie lernen. Wie das elektronische Zeitalter die Universität verändert, weiß Isabell van Ackeren, Prorektorin für Studium und Lehre.

Themenschwerpunkt: Vision. Unsere Welt von morgen.

Zukunftstechnologie: Brücken drucken

von Katrin Koster / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Aus weichem Pulver wachsen über Nacht harte Zahnräder. Was wirkt wie Science-Fiction, ist die Kunst der Maschinenbauer. Professor Gerd Witt beherrscht sie meisterhaft – keiner kennt sich besser aus mit dem 3D-Druck, es ist die Zukunftstechnologie.

Themenschwerpunkt: Vision. Unsere Welt von morgen.

Die vierte Revolution

von Ulrike Bohnsack / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Virtuelle und natürliche Welt verzahnen sich. Die Digitalisierung wird viele Berufe umkrempeln. Die vierte industrielle Revolution ist in vollem Gange. Doch wie werden wir morgen arbeiten?

Ein weiter Weg

Der Syrer Raed Alnafra ist Gasthörer an der UDE.

von Daniela Endrulat / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Wer Raed Alnafra fragt, was er sich für die Zukunft wünscht, bekommt die Antwort ohne Zögern: „Ein ganz normales Leben. In Sicherheit. Einen Job, eine Wohnung, Freunde.“ Vor einem Jahr kam der 31-jährige Syrer nach Deutschland.

Glitzernde Baseballschläger

Karin Brosa macht keine Kunst fürs Wohnzimmer.

von Katrin Koster / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Kreativität braucht nackte Wände, zumindest manchmal. So wie in der Werkstatt für Druckgrafik in Essen. Einige der mannshohen Pressen sind über 100 Jahre alt. Es ist das Reich von Karin Brosa, die uns hier in die Welt der Kunst entführt

Wie Marcelo da Veiga eine Hochschule aufbaut

Nicht auf kurzsichtige Menschen hören.

von Katrin Koster / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Ich lehrte zunächst in Brasilien an einer Uni und betreute später Bildungs­projekte bei der Software AG-Stiftung. Sie beauftragte mich, meine Erfahrungen in den Aufbau der neuen Kunsthochschule einzubringen.

Nachwuchsredaktionen

Bloß nicht verwackeln!

von Amela Radetinac / 14.12.2016 |Report|C:R-3-2016

Irgendwas mit Medien? – Alles mit Medien! Und Wissenschaft obendrauf.Die Masterstudis der Literatur- und Medienpraxis (LuM) werden zu Allroundern ausgebildet. Ihre Videos haben gar ein eigenes TV-Format: das Kulturmagazin com.POTT.