CAMPUS:AKTUELL-Hochschulpolitik 2014

  • 19.12.2014

    Gelungener Bildungsaufstieg

    Bachelor- und Masterabsolvent/innen der UDE schneiden beim Berufseintritt im Vergleich zu Absolvent/innen anderer Universitäten deutlich besser ab. Dies zeigen Ergebnisse einer großen Vergleichsstudie. Basis ist das Projekt „Studium und Beruf in Nordrhein-Westfalen“, das vom International Centre for Higher Education Research Kassel koordiniert wurde. Daran beteiligt waren 47 Universitäten, darunter alle zwölf des Landes NRW.

  • 10.12.2014

    Im Diversity-Audit ausgezeichnet

    Talente entfalten und Stärken ausbauen, damit an den NRW-Hochschulen bessere Studien- und Arbeitsbedingungen möglich werden: Ein breites Spektrum an strategischen Maßnahmen wurde hierzu an der UDE in einem zweijährigen Auditierungsprozess weiterentwickelt. Jetzt wurde dieses Engagement belohnt: Die Uni erhielt das Zertifikat des Audits "Vielfalt gestalten in NRW".

  • 27.10.2014

    Neues Netzwerk für universitäre Personalentwicklung

    Wachsende Anforderungen und neue Förderungsmöglichkeiten: Die Personalentwicklung (PE) an den deutschen Universitäten erhält zunehmende Bedeutung. Deshalb etablierte sich jetzt auch auf Bundesebene ein „Netzwerk für Personalentwicklung an Universitäten“ (UniNetzPE). Es bietet eine Plattform, um Expertise auszutauschen und Qualitätsstandards zu schaffen.

  • 06.10.2014

    Im Ranking eine Kategorie höher

    Es geht voran: Bislang wurde die UDE im renommierten „Times Higher Education World University Ranking“ (THE-Ranking) in der Gruppe der 351 bis 400 besten Universitäten geführt. In diesem Jahr rangiert sie in der Gruppe der 301 bis 350 TOP Universitäten weltweit.

  • 25.07.2014

    Wie man ruft: DHV-Gütesiegel

    Weil die Hochschullehrer/innen professionell, fair und transparent berufen werden, ist die UDE als eine von fünf deutschen Universitäten mit dem Gütesiegel des Deutschen Hochschulverbands (DHV) ausgezeichnet worden. DHV-Präsident Prof. Bernhard Kempen überreicht Rektor Prof. Ulrich Radtke die Urkunde am 25. Juli.

  • 09.07.2014

    UA Ruhr: Erstes gemeinsames Treffen der Senate

    Die Richtung stimmt: am 4.Juli trafen sich erstmals die Senatsmitglieder in der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) in Bochum, um sich über den gemeinsamen Kurs in Forschung und Lehre abzustimmen. In der UA Ruhr arbeiten die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die UDE seit 2007 strategisch eng zusammen.

  • 30.06.2014

    Die Uni hat gewählt

    Wer ist drin? Was die Wahlen zum Senat, den Fakultätsräten und zum Wahlfrauengremium ergeben haben, kann online eingesehen werden.

  • 25.06.2014

    Befragungsergebnisse online

    Wie bewerten die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen an der UDE? Dies herauszufinden, ist Ziel des Projekts „Arbeitsplatz UDE“, das die Betroffenen im Frühjahr befragen ließ. Die Ergebnisse wurden Ende Mai vorgestellt. Die Präsentation, die Stellungnahme des Rektorats und die Forderungen des Personalrats sind nun auch online abrufbar.

  • 23.06.2014

    Als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet

    Familie mit Beruf und Studium unter einen Hut bekommen: Damit das besser klappt, hat die UDE in den vergangenen Jahren einiges unternommen. Zum zweiten Mal erhielt die UDE dafür jetzt das Zertifikat zum "audit familiengerechte Hochschule“. Schirmherren sind das Bundesfamilien- und das Bundeswirtschaftsministerium.

  • 20.06.2014

    Dies academicus mit Dîner en blanc und philhamonischem Konzert

    Top-Veranstaltung zur Eröffnung: Mit der Feier des Dies academicus wird das Duisburger Hörsaalzentrum am 25. Juni offiziell eingeweiht. Ab 17 Uhr werden die besten Absolvent/innen geehrt, außerdem wird der Lehrpreis 2014 verliehen. Stilvoll geht es dann im Anschluss weiter: Mit einem Dîner en blanc – einem Picknick ganz in weiß – und einem Open-Air-Klassikkonzert der Duisburger Philharmoniker.

  • 05.06.2014

    International gut dabei

    Sehr gut positionieren konnte sich die Universität in einer europäischen Hochschulrangliste, dem U-Multirank. Bewertet wurden Universitäten insgesamt sowie die Fächer Physik, Maschinenbau, Elektrotechnik und BWL. Die UDE erreichte in nahezu allen Kategorien Platzierungen im oberen Bereich. Bestnoten erhielten die Universität und die speziell betrachteten Fächer in der Kategorie Forschung. Die ingenieurwissenschaftlichen Fächer konnten zudem mit der Internationalisierung bei den BA-Studiengängen überzeugen.

  • 05.06.2014

    Zweimal wählen

    In punkto studentischer Mitbestimmung stehen zwei wichtige Wahlen an: vom 23. bis 27. Juni geht es um das neue Studierendenparlament (StuPa), vom 24. bis 26. Juni um die Besetzung des Senats (vier Sitze) und der Fakultätsräte (jeweils drei Sitze). Dafür werden auf beiden Campi mehrere Wahllokale eingerichtet. Weitere Infos unter: http://www.stupa-due.de/index.php?id=7 und https://www.uni-due.de/gremien/wahl.shtml

  • 22.05.2014

    Gremienwahlen Ende Juni

    Nach EU- und Kommunalwahl werden die Hochschulangehörigen vom 24. bis 26. Juni erneut zu den Urnen gerufen: Sie bestimmen über die Zusammensetzung des Senats und der Fakultätsräte. Die weiblichen hauptamtlichen Beschäftigten und die Studentinnen entscheiden zudem über die Zusammensetzung des Wahlfrauengremiums zur Wahl der Gleichstellungsbeauftragten und deren maximal drei Stellvertreterinnen. Kandidaturen können bis zum 3. Juni eingereicht werden.

  • 09.05.2014

    Befragung ausgewertet

    Wie bewerten die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen an der UDE? Dies herauszufinden ist Ziel des Projekts „Arbeitsplatz UDE“, das die Betroffenen im Frühjahr befragen ließ. Nun liegen die Ergebnisse vor. Das Rektorat und die beiden Personalräte stellen sie gemeinsam am 27. Mai um 10 Uhr im Audimax (LA) am Campus Duisburg hochschulöffentlich vor.

  • 08.05.2014

    Jüngste Uni in Weltrangliste

    Erneut hat es die UDE geschafft, unter die besten 100 Universitäten der Welt zu kommen, die noch keine 50 Jahre alt sind. Obwohl sie die jüngste Volluniversität des Rankings ist, konnte sie sich im Vergleich zum Vorjahr sogar noch um zwei Plätze verbessern und belegt jetzt Rang 67.

  • 24.04.2014

    Neue Steuerung für Eiweiße

    Feierlich eröffnet wurde jetzt der neue Sonderforschungsbereich „Supramolekulare Chemie an Proteinen“. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ihn mit rund sieben Mio. Euro. Er verbindet die Fakultäten für Chemie, Biologie und Medizin miteinander. Beteiligt sind auch die TU Eindhoven und das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund.

  • 15.04.2014

    Universitätsallianz mit neuem Namen

    „Universitätsallianz Ruhr“ (UA Ruhr) lautet ab sofort der griffige neue Name der Universitätsallianz Metropole Ruhr (vormals UAMR). Er symbolisiert die wachsende Dynamik der 2007 gegründeten Dachorganisation der drei beteiligten Universitäten – der Ruhr-Universität Bochum, der Technischen Universität Dortmund und der UDE.

  • 09.04.2014

    UDE-Rektor stellvertretender Sprecher der Hochschulrektorenkonferenz

    Ab dem 1. August noch mehr Verantwortung: UDE-Rektor Ulrich Radtke wurde jetzt von der Hochschulrektorenkonferenz zum stellvertretenden Sprecher der Mitgliedergruppe Universität gewählt. Sprecher bleibt der Präsident der Uni Hamburg, Prof. Dieter Lenzen.

  • 01.04.2014

    Vier An-Institute im neuen NRW-Dachverband

    Mit vier An-Instituten ist die UDE sehr gut in der neu gegründeten Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRFG) vertreten. Vorsitzender des Gründungsvorstands ist Prof. Dieter Bathen, UDE-Professor für Thermische Verfahrenstechnik und Direktor des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA). Weitere UDE-An-Institute in der JRFG sind das Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte, die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung sowie das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik.

  • 01.04.2014

    Wissenschaftsfreiheit und religiöse Vielfalt

    „Universitäten und Medien verbindet eins miteinander: beide mussten sich ihre Unabhängigkeit vom Staat erst erkämpfen.“ Mit der aufklärerischen Tradition der Wissenschaft und der aufklärerischen Funktion der (sozialen) Medien befasste sich der Kommunikationswissenschaftler Prof. Jo Reichertz zum Auftakt des UDE-Kolloquiums „Die Universität im Spannungsfeld zwischen Wissenschaftsfreiheit, religiöser Vielfalt und medialer Darstellung“ am 24./25. März.

  • 27.03.2014

    Abendliche Kinderbetreuung

    Sieht der Lehrplan oder Job Veranstaltungen am späten Nachmittag und frühen Abend vor, stellt sich die Frage: Wohin mit dem Nachwuchs? Der UDE-Elternzeitservice bietet deshalb auch in diesem Sommersemester wieder die Kurzzeitbetreuung an. Hochschulangehörige können ihre Kinder im Alter zwischen vier Monaten und zwölf Jahren von 16 bis 20 Uhr betreuen lassen. Für Studierende ist der Service kostenlos. Anmeldeschluss: 14. April.

  • 10.03.2014

    Umgang mit Diversität

    An Hochschulangehörige mit Lehr-, Beratungs- und Führungsaufgaben richtet sich das Programm „ProDiversität kompakt“, das das Prorektorat für Diversity Management und das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung vom 31. März bis zum 3. April anbieten. Die Workshops und Diskussionen im Duisburger Gerhard-Mercator-Haus drehen sich um Fragen der Kompetenzentwicklung für den Umgang mit Diversität. Die Anmeldung ist bis zum 24. März möglich.

  • 07.03.2014

    Beschäftigtenbefragung: Frist verlängert

    Mehr als 40 Prozent der UDE-Beschäftigten haben bisher an der Umfrage des Projekts „Arbeitsplatz UDE“ teilgenommen, über die ein flächendeckender, detaillierter Einblick in die Arbeitsbedingungen aller Gruppen der Universität gewonnen werden soll. Da es jedoch in einigen Bereichen zu Verzögerungen bei der Verteilung der Zugangscodes kam, wurde die Frist verlängert: Nun ist die Teilnahme an der Befragung noch bis einschließlich 14. März 2014 möglich.

  • 27.02.2014

    Kompetenzaufbau für Akteur/innen in Studium und Lehre

    Innovationen in Studium und Lehre planen und umsetzen und zu strategischen Aspekten beraten können: Das sollen demnächst die Teilnehmer/innen eines einjährigen Professionalisierungsprogramm zum „Kompetenzaufbau für Akteure in Studium und Lehre“, das die UDE, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und die Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Brühl) gemeinsam anbieten. Die berufsbegleitende Weiterbildung startet Anfang März.

  • 19.02.2014

    Wissenschaftsfreiheit, religiöse Vielfalt und mediale Darstellung

    Eine Universität kennt nicht nur wissenschaftliche Auseinandersetzungen, sondern auch Konflikte um ethnische, weltanschauliche oder religiöse Werte. Zum Gespräch darüber lädt die UDE Hochschulangehörige und interessierte Gäste zu einem zweitägigen Kolloquium ein: Am 24. und 25. März drehen sich die Diskussionen im Essener Glaspavillon unter anderem um die Themen „Kulturelle und religiöse Vielfalt in der Gesellschaft und Hochschule“ sowie „Freiheit von Forschung und Lehre“.

  • 14.02.2014

    Überprüfung eines Plagiatsvorwurfs

    Jetzt ist es endgültig: Dr. Nina Haferkamp behält ihren an der UDE erworbenen Doktorgrad. Das ist das Ergebnis eines mehrstufigen Plagiatsprüfverfahrens, das am 5. Februar zum Abschluss gekommen ist. Die zuständige Fakultät bestätigt, dass im entscheidenden Teil der Arbeit eine originäre wissenschaftliche Leistung erbracht wurde.

  • 12.02.2014

    Hochschulzukunftsgesetz auf dem Prüfstand

    Die Hochschulen sollen weit über das gebotene Maß hinaus ministeriellen Regelungen und Kontrollen unterworfen werden: Dieses Fazit zieht die Universität in ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf des geplanten Hochschulzukunftsgesetzes. Die UDE-Leitungsgremien Hochschulrat, Rektorat und Senat hinterfragen darin, ob überhaupt neue gesetzliche Regelungen nötig sind, um die beabsichtigten Ziele zu erreichen.

  • 05.02.2014

    Arbeitsplatz UDE

    Von der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements bis hin zur Verbesserung der Situation des technischen Personals: Ambitionierte Ziele verfolgt das das Projekt „Arbeitsplatz UDE – Gute Arbeit an den NRW-Hochschulen“ der beiden Personalräte. Vom 10. Februar bis zum 7. März sind die UDE-Beschäftigten gefragt. In einer Online-Befragung können sie ihre individuellen Arbeitsbedingungen darstellen.

  • 24.01.2014

    Ein festlicher Dank für die Unterstützer/innen

    333 – eine schöne Schnapszahl und ein Riesenerfolg: Genau so viele Deutschland-Stipendiat/innen hat die UDE in diesem Wintersemester. Darauf wurde bei einem festlichen Abendessen in der Essener Mensa angestoßen. Hier lernten viele der ausgewählten Studierenden erstmals ihre Förderer und Förderinnen kennen.

  • 15.01.2014

    Senat unter neuem Vorsitz

    Prof. Klaus Solbach ist neuer Vorsitzender des UDE-Senats. Er wurde in der Januarsitzung des Gremiums gewählt. Neuer Vize ist Dr. Patrick Voßkamp. Der bisherige Vorsitzende Prof. Thomas Spitzley übernimmt ab dem 1. April das Prorektorat für Ressourcenplanung und war deshalb zurückgetreten.

  • 07.01.2014

    Zwei neue Honorarprofessoren

    Seit vielen Jahren setzen sich Dr. Ralf Schaltenbrand und Dr. Franz-Josef Wingen für den berufsbegleitenden UDE-Studiengang Pharmaceutical Medicine ein. Ihre besonderen Verdienste würdigte die Medizinische Fakultät jetzt mit der Ernennung zum Honorarprofessor. Ralf Schaltenbrand rief den Studiengang 1995 ins Leben, Franz-Josef Wingen lehrt seit 2002 an der UDE.