Regelstudienzeit

4 Semester (2 Jahre)

Kreditpunkte

120

Studienstart

Winter- und Sommersemester

Studienort

Campus Duisburg

Sprache

Deutsch

Beschreibung

Die Nanotechnologie ganz allgemein ist die Herstellung und Nutzung von Strukturen, die in mindestens einer Dimension kleiner als 100 nm sind. Das Gebiet Nanowissenschaft hat sich in den letzten 25 Jahren außerordentlich dynamisch fachübergreifend entwickelt. Die Nanowissenschaft ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Ihr umfangreiches Anwendungspotenzial kann jedoch wirtschaftlich nur dann genutzt werden, wenn die in der Grundlagenforschung entdeckten „Nanoeffekte“ in industrielle Produkte umgesetzt werden. Dies ist Aufgabe eines Ingenieurs oder einer Ingenieurin!

Der 4-semestrige Master-Studiengang soll die im gleichnamigen Bachelorstudiengang erworbenen Qualifikationen vertiefen und darüber hinaus Fähigkeiten vermitteln, die dazu dienen, wissenschaftliche Methoden auf dem Gebiet der Nanotechnologie nicht nur für komplexe Probleme anzuwenden, sondern auch zu analysieren und weiterzuentwickeln.

Je nach Wahl der Vertiefungsrichtung erfolgt dabei eine ausgeprägte Schwerpunktsetzung in einem der Anwendungsgebiete Nanoprozesstechnologie oder Nanoelektronik/Nanooptoelektronik. Eine anschließende Promotion zum Dr.-Ing. oder Dr. rer. nat. ist möglich. Die erfolgreichen Absolventen erwarten hervorragende Arbeitsmarktchancen. Nach Experteneinschätzung wird in Zukunft in allen Industriezweigen mit nanotechnologischen Komponenten oder Verfahren gearbeitet werden. Weltweit werden in den nächsten zehn bis 15 Jahren etwa zwei Millionen Experten auf diesem Gebiet benötigt. Die wichtigsten Bereiche sind dabei die Elektronik, die Chemie, der Automobilbau, die optische Industrie und das Gesundheitswesen.

Studieren an der UDEStudienverlauf

Studienverlauf

​[Studienplan]​

Studienplan

Die Prüfungsordnung zu Ihrem Studiengang finden Sie hier: Prüfungsordnungen nach Studiengängen

Studienverlaufspläne sowie Informationen zu den Modulen im Studiengang finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank:

NanoEngineering (Nanoprozesstechnologie) grafische Darstellung
NanoEngineering (Nanoelektronik/Nanooptoelektronik) grafische Darstellung

Infomaterial

Studieninteressierte finden hier einen Überblick über das Studium.

Aktuelle Informationen zu Prüfungen und weiteren relevanten Themen finden Sie hier.

Weitere Infomationen zum Master NanoEngineering finden Sie unter: Masterprogramm NanoEngineering.

Studienverlaufspläne sowie Informationen zu den Modulen im Studiengang finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank:

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang NanoEngineering ist der erfolgreiche Abschluss

  • des Bachelorstudiengangs NanoEngineering an der Universität Duisburg-Essen

oder

  • eines gleichwertigen Studiengangs in den Bereichen Ingenieur- oder Naturwissenschaften

sowie eine studiengangbezogene Qualifikation. 

Darüber hinaus muss die Bewerberin oder der Bewerber je nach gewählter Vertiefungsrichtung die folgenden spezifischen Kenntnisse nachweisen: 

  1. Für die Vertiefungsrichtung Nanoelektronik / Nanooptoelektronik Kenntnisse im Bereich Mathematisch/Naturwissenschaftliche Grundlagen im Umfang von 30 ECTS, Kenntnisse im Bereich Materialwissenschaften / Nanotechnologie im Umfang 20 ECTS, Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik im Umfang von 10 ECTS. 
  2. Für die Vertiefungsrichtung Nanoprozesstechnologie Mathematisch/Naturwissenschaftliche Grundlagen im Umfang von 30 ECTS, Kenntnisse im Bereich Materialwissenschaften / Nanotechnologie im Umfang 20ECTS, Kenntnisse im Bereich Maschinenbau / Prozesstechnik im Umfang von 10 ECTS.

Die Feststellung der Gleichwertigkeit des Studiengangs und die Entscheidung über Ausnahmen erfolgt durch den Prüfungsausschuss. Dieser kann auch eine Zulassung mit Auflagen aussprechen. 

Zulassung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während der Einschreibungsfrist im Einschreibungswesen am Campus Duisburg.

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Duisburg. 

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache ist Deutsch. Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

Weitere Sprachkenntnisse

Im internationalen Umfeld der Nanotechnologie spielt Englisch eine zunehmende Rolle als internationale Fachsprache. Ziel des Studiums ist es daher auch, durch Verwendung der englischen Sprache in ausgewählten Lehrveranstaltungen eine Vertrautheit mit der englischen Fachsprache zu vermitteln. Entsprechende Sprachkenntnisse werden daher erwartet.

Studienbegleitende Praktika

Nicht vorgeschrieben. Es wird jedoch empfohlen, vorlesungs- und prüfungsfreie Zeiten für einen Auslandsaufenthalt zu nutzen.

Allgemeine Informationen

Leben & Studieren an der Universität Duisburg-Essen

Semester

Das akademische Jahr ist in Semester unterteilt.

  • Wintersemester: von Oktober bis März
  • Sommersemester: von April bis September

Vorlesungszeit

Die Vorlesungszeit im Winter startet in der Regel Mitte Oktober und endet Mitte Februar. Im Sommer startet die Vorlesungszeit üblicherweise Mitte April und endet im Juli. Während des Wintersemesters gibt es eine Unterbrechung von etwa zwei Wochen während der Weihnachtsferien.

Klausurphase

Die Klausurphase beginnt etwa eine Woche nach dem Ende der Vorlesungszeit und dauert ca. sieben Wochen.

Sozialbeitrag

Alle Studierenden müssen einen Sozialbeitrag von ca. 320,- Euro pro Semester entrichten. Den aktuellen Betrag finden Sie hier. Im Sozialbeitrag sind unter anderem ein Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen und Vergünstigungen bei der Verpflegung in den Mensen der Hochschule enthalten.

Lebenserhaltungskosten

Wir empfehlen ca. 800,- bis 1000,- Euro an persönlichen Ausgaben pro Monat zu kalkulieren.

Wohnen

Eine Unterbringung ist sowohl in Wohnheimen des Studierendenwerks als auch in Räumlichkeiten des freien Wohnungsmarktes möglich. Die Miete in einem Zimmer im Studentenwohnheim beträgt etwa 300,- Euro pro Monat. Weitere Informationen zu Wohnmöglichkeiten finden Sie hier.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten!

Support Center for (International) Engineering Students Studienberatung

SG 119
Geibelstr. 41
47057 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 379 3776
Fax: +49 (0)203 379 4370
E-mail: scies@uni-due.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 09:00 - 11:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

SCIES

Fachschaft NanoEngineering

Wir sind eurer Ansprechpartner! Wenn ihr Fragen zum Studium habt oder generelle Anliegen, die uns oder Dozierende betreffen, könnt ihr euch an uns wenden. Wir lösen eure Probleme und beantworten eure Fragen nach Möglichkeit direkt oder leiten euch an die richtigen Stellen weiter. Schreibt uns einfach per Mail (fsr-nanoengineering@uni-due.de) oder auf Facebook!

Website der Fachschaft

Für Studieninteressierte und Studierende Allgemeine Studierendenberatung

Das ABZ berät Studieninteressierte, Studierende und Absolvent*innen zu allen Fragen zur Studienwahl, zum Studium und zum Übergang ins Berufsleben.

Studienberatung des ABZ

Fachberatung des Studiengangs

Dr.-Ing. Wolfgang Mertin (Werkstoffe der Elektrotechnik)
Raum BA 111, Tel. 0203/37-93407
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Prof. Dr. rer. nat. Michael Farle (Physik)
Raum ME 347, Tel. 0203/37-92075
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Prüfungsausschuss

Vorsitzender
Prof. Gerd Bacher

stellv. Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Markus Winterer