Das Interdiziplinäre Zentrum für Bildungsforschung

Wer wir sind

Inhaltliches Profil

Es sollen möglichst alle fachlich fundierten Bereiche der UDE-Bildungsforschung auf den Ebenen des Bildungssystems, der Bildungsinstitutionen, fachlichen und überfachlichen Lehr-Lernprozesse/-ergebnisse, außerschulischen Bildungs- und Sozialisationsprozesse unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, historisch gewachsener Rahmenbedingungen und normativer Fragen von Bildung Berücksichtigung finden.

So findet im Bereich der Bildungsforschung an der UDE Forschung in vielfältiger Weise statt: 

  • Schul- und Unterrichtsforschung
  • Außerschulische Bildungsforschung
  • Professionalisierungsforschung
  • Bildungsforschung über die Lebensspanne

In diesen Bereichen lassen sich weiterhin Themenfelder identifizieren, die von verschiedenen Akteuren der Bildungsforschung an der UDE (zum Teil bereits gemeinsam) bearbeitet werden, z.B. im Bereich MINT, Sprachliche Bildung, Neue Medien/E-Learning, Inklusion, Politische Bildung. Solche möglichen profilbildenden Themencluster können perspektivisch im neuen Zentrum für Bildungsforschung gemeinsam identifiziert und nach außen sichtbar gemacht werden, ebenso wie andere, individuell bearbeitete Themen, die für die Vielfalt und Breite der Bildungsforschung an der Universität Duisburg-Essen stehen.

Unser besonderes Anliegen

Unterstützung des akademischen Nachwuchses

Dissertationen und Habilitationen leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Bildungsforschung. Daher liegt uns die Unterstützung des akademischen Nachwuchses besonders am Herzen. So bieten wir Methodenworkshops im Bereich der qualitativen und der empirischen Bildungsforschung an, um so die Grundlagen für erfolgreiches wissenschaftliches Arbeiten zu legen. Für den weiteren wissenschaftlichen Erfolg führen wir z. B. Workshops zu Publikationsstrategien und Antragscoachings durch, damit die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler erfolgreich in der Forschungspraxis bestehen können. Außerdem unterstützen wir sie mit Anschubfinanzierungen zur Vorbereitung von Projektanträgen.