Meldungen aus der Medizinischen Fakultät

Willkommen in unserem Pressebereich. Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Seite.

BMBF fördert Magenkeim-Studie: Getarnt und ohne Antibiotika gegen Helicobacter-Bakterien

[12.02.2021] Ein Forschungsteam der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) arbeitet mit externen Partnern an einer neuen Methode, um das weitverbreitete Stäbchenbakterium Helicobacter pylori (H. pylori) besser bekämpfen zu können. H. pylori kann Entzündungen der Magenschleimhaut sowie Krebs verursachen, ist schwer behandelbar und das auch nur mit Antibiotika. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Studie für 3 Jahre mit 2,2 Millionen Euro.

Schätzungen zufolge trägt etwa die Hälfte der Weltbevölkerung den widerstandsfähigen Magenkeim H. pylori in sich. Er ist sehr aggressiv und gegen Antibiotika zunehmend resistent. „Wir werden eine antibiotikafreie Behandlungsmethode entwickeln, die es erlaubt, das Bakterium direkt in der Magenschleimhaut abzutöten“, sagt Prof. Dr. Astrid M. Westendorf vom Institut für Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Essen. Sie leitet das Projekt HeliTec* zusammen mit der stellvertretenden Institutsleiterin Dr. Evelyn Heintschel von Heinegg.

Die Schlüsselfunktion übernimmt bei der Therapie ein genetisch modifizierter H. pylori-Stamm, der im Menschen keinen Schaden anrichten kann. Die Forschenden werden ihn so tarnen, dass er als eine Art Trojanisches Pferd unbemerkt in die Nähe von gefährlichen Magenkeimen gelangen kann. Dort soll der Heliobacter-Trojaner durch chemische Reaktionen die definierten Feinde mit bioziden Substanzen unschädlich machen. Zudem werde er dafür sorgen, dass sich sogenannte lytische Phagen in die H. pylori-Bakterien einschleusen und eventuell überlebende Keime im Nachhinein eliminieren können.

Im Zuge dieses großen BMBF-Projekts kooperiert das Essener Team mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und angewandte Ökologie (IME), der Phage Technology Center GmbH (PTC) und dem Quh-Lab Food Safety.

* Antibiotic-free Helicobacter Therapy based on the Combination of Innovative Treatment Strategies and Novel Drug Delivery Technologies

Pressekontakt

Sie möchten zukünftig über Neuigkeiten aus der Medizinischen Fakultät informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.

Christine Harrell, M.A., Leitung Referat für Strategie, Kommunikation und Marketing Tel.: +049 (0)201/723-1615 christine.harrell@uk-essen.de

Martin Rolshoven, Dipl.-Medienwirt, Wissenschaftsredakteur Tel.: +049 (0)201/723-6274 martin.rolshoven@uk-essen.de

Dr. Milena Hänisch, Wissenschaftsredakteurin Tel.: +049 (0)201/723-1615milena.haenisch@uk-essen.de