Josepha und Charlotte von Siebold Habilitandinnen-Förderprogramm

Josepha und Charlotte von Siebold Habilitandinnen-Förderprogramm

Die Habilitation ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Professur. Frauen verzichten weitaus häufiger darauf als Männer, bedauerlicherweise. Mit einem Maßnahmenpaket will die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) dies ändern. Zentrales Instrument ist das Habilitandinnen-Föderprogramm, benannt nach Josepha von Siebold und Charlotte von Siebold.

Antragsberechtigt sind Ärztinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen aller Fachrichtungen, die sich in der Post-Doc-Phase befinden und eine Habilitation in der Medizin bzw. angrenzenden Fächern anstreben.

Die Studentische Hilfskraft (SHK) wird für 12 Monate (8h/Woche) zur Verfügung gestellt mit dem Ziel, die Mitarbeiterin bei der Vorbereitung, Durchführung und/oder Auswertung wissenschaftlicher Projektarbeiten zu unterstützen. Das Programm kann nur einmalig in Anspruch genommen werden.

Antragskriterien

  • weiblich
  • promoviert
  • mit mindestens einem Kind oder anderem Pflegeaufwand (pflegebedürftige Angehörige: Eltern, Partner etc.)

Antragsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Skizze der geplanten Forschungsarbeiten (als Abstract, max. 1 Seite)
  • Kurzbeschreibung der geplanten Tätigkeit der studentischen Hilfskraft (SHK)
  • Einverständnis- und Unterstützungsschreiben des/der Klinik- oder Institutsdirektors/in mit kurzer Stellungnahme zur inhaltlichen und methodischen Qualität des Forschungsansatzes sowie der Zusicherung einer Erst- oder Letztautorenschaft für die Antragstellerin für die Arbeiten, die durch die SHK unterstützt werden

Es wird empfohlen, auch am MediMent Programm teilzunehmen.

Kontakt und Bewerbung

Prof. Dr. Anke Hinney, Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät 

anke.hinney@uk-essen.de

Anträge für die nächste Förderperiode können immer bis zum 01.11. des Jahres (zusammengefasst in einem pdf-Dokument) eingereicht werden. Förderbeginn ist der 01.02. des darauffolgenden Jahres