Meldungen aus der Medizinischen Fakultät

Gastvortrag Prof. Samuel Refetoff, MD, einem der international führenden Schilddrüsenforscher am 13. März 2018

[27.02.2018] Am Dienstag, 13. März 2018 ist mit Prof. Samuel Refetoff, MD, ein hochkarätiger Wissenschaftler zu Gast an der Medizinischen Fakultät. Zu seinem Vortrag „Treatment of inherited Thyroid defects that cannot be corrected with thyroid hormone“ lädt Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer alle Interessierten herzlich in der Zeit von 13 bis 14 Uhr in das Deichmann-Auditorium im Lehr- und Lernzentrum, Virchowstr. 163 a, ein.

1967 hatte Prof. Samuel Refetoff als junger Assistenzarzt das Krankheitsbild der Schilddrüsenhormonresistenz entdeckt und 1989 dessen genetischen Grundlagen aufgeklärt (Refetoff-Syndrom). Seither identifizierte er etliche weitere Syndrome mit Störungen des Schilddrüsenhormontransports, der Schilddrüsenhormonaktivierung und Schilddrüsenmorphologie. Er ist ein international führender, vielfach ausgezeichneter Wissenschaftler, der eine ganze Generation von Schilddrüsenforschern in der Welt ausgebildet und gefördert hat.

Typisch für seine Arbeiten ist, dass ihm der Bogen von der klinischen Beschreibung einer Störung über die Aufklärung der genetischen und pathophysiologischen Grundlagen zurück zur klinischen Anwendung gelingt, was ihn zu einem perfekten Role Model eines Clinician Scientists macht.

In seinem Vortrag wird Professor Refetoff zeigen, welche innovativen Therapien bis hin zur Gentherapie helfen können, wenn bei verschiedenen Störungen der Schilddrüsenhormonwirkung die alleinige Schilddrüsenhormongabe nicht ausreicht.