Meldungen aus der Medizinischen Fakultät

Willkommen in unserem Pressebereich. Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Seite.

Neuer Kontrollmechanismus des Darm-Immunsystems identifiziert - TRIM58 beeinflusst Gleichgewicht in der Darmschleimhaut

[06.08.2019] Eine ausgewogene Kontrolle des Immunsystems ist ein wesentlicher Mechanismus in der Darmschleimhaut, um überschießende Immunreaktionen gegen harmlose Vertreter der Darmflora oder Nahrungsstoffe zu vermeiden. Das gesunde Immunsystem unternimmt große Anstrengungen, um dauernd „abzuwägen“, was bekämpft werden soll und was eher nicht. Bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen kommt es jedoch zu Störungen dieser Abwägungen. Das führt zu fehlgeleiteten Immunantworten, mit schwerwiegenden klinischen Folgen für die Patienten, wie einer Entzündung des Darms mit u.a. ausgeprägtem Durchfall und Gewichtsverlust.

Einen neuen Kontrollmechanismus, der das gesunde Immunsystem des Darms in Schach hält, hat nun die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. med. Elke Cario, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am Universitätsklinikum Essen, identifiziert. Das Wissenschaftlerteam der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen konnte zeigen, dass das Enzym TRIM58 mit einem zentralen Rezeptor des angeborenen Immunsystems, TLR2, direkt interagiert und dessen Signalaktivität negativ reguliert.


Visual Abstract zu "TRIM58 Restrains Intestinal Mucosal Inflammation by Negatively Regulating TLR2 in Myeloid Cells" Copyright © 2019 by The American Association of Immunologists, Inc.


„Bei gesunden Menschen ist TRIM58 konstant in der Darmschleimhaut hochreguliert, bei Patienten mit Colitis ulcerosa, einer Form der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, jedoch kaum nachweisbar“, so Prof. Cario. Auch Mäuse, denen das Gen TRIM58 fehlt, zeigten eine gesteigerte Dickdarmentzündung mit unkontrollierter Entzündung und gestörter Wundheilung. Ursache war eine ständige Hochregulation des Rezeptors TLR2, welcher auf das Entzündungsmilieu in der Darmschleimhaut mit überschießenden Immunantworten in myeloischen Zellen reagierte, und so die Entzündungsauflösung des Schleimhautschadens deutlich verzögerte. „Diese Daten legen erstmals nahe, dass TRIM58 für das Gleichgewicht in der gesunden Darmschleimhaut wichtig ist“, sagt Prof. Cario. „Und dass Funktionsstörungen von TRIM58 eine Rolle bei der Entwicklung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen beim Menschen spielen könnten.“ Zukünftige Untersuchungen sollen nun zeigen, wie es gelingen könnte, den Funktionsausfall von TRIM58 bei Colitis ulcerosa zu verhindern oder auszugleichen.
Die Untersuchungen wurden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unter dem Förderkennzeichen DFG CA226/10-1 gefördert und die Ergebnisse in der internationalen Zeitschrift The Journal of Immunology veröffentlicht.

Link zur Originalpublikation:
TRIM58 Restrains Intestinal Mucosal Inflammation by Negatively Regulating TLR2 in Myeloid Cells

Weitere Informationen:
Prof. Dr. med. Elke Cario
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Telefon: 0201-723-4527
E-Mail: elke.cario@uk-essen.de

Pressekontakt

Sie möchten zukünftig über Neuigkeiten aus der Medizinischen Fakultät informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren regelmäßigen Newsletter.

Christine Harrell, M.A.

Leiterin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +049 (0)201/723-1615

Fax: +049 (0)201/723-5914

christine.harrell@uk-essen.de

und

Dr. Milena Hänisch

Wissenschaftsredakteurin

Tel.: +049 (0)201/723-6274

milena.haenisch@uk-essen.de

Fax: +049 (0)201/723-5914