Konfiguration von eduroam

Automatische Konfiguration

Logo

Über das  CAT-Tool des DFN-Vereins können Sie eduroam automatisch und sicher konfigurieren. CAT wird auf den Seiten der Géant- Association in den Niederlanden gehostet, der eduroam-Dachorganisation, der Sie wie den Seiten der UDE vertrauen können. 

Dazu wählen Sie auf der Seite: https://cat.eduroam.org/?idp=5016den Button 'Klicken Sie hier um ihr eduroam Konfigurationsprogramm herunterzuladen'. Die Konfigurationsseite für die eduroam-Profile der UDE bei eduroam.org wird vom ZIM gepflegt. Nur Android konfigurieren Sie viel einfacher manuell (siehe unten).

Auf der neuen Seite können sie für jedes Betriebssystem das passende Tool herunterladen.

Sie authentifizieren sich mit <Unikennung>@uni-due.de (unbedingt mit @uni-due.de!!)und Ihrem Uni-Passwort oder Ihrem WLAN-Passwort, wenn Sie im Benutzerportal ein separates WLAN-Passwort eingestellt haben. Bitten achten Sie darauf keine Leerzeichen einzutippen.

Das Tool steht für folgende Systeme zur Verfügung:

  • Windows 10
  • Windows 8
  • Windows 7
  • Windows Vista
  • Android 4.3+ (manuell einfacher, siehe auf Screenvideos unten)
  • Apple Mac OS X 10.7+
  • Apple iOS Mobilgeräte (iPhone, iPad, iPod Touch)
  • Linux

Manuelle Konfiguration

Sie können eduroam unter allen Betriebssystemen ohne Installation zusätzlicher Software auch manuell konfigurieren.

Generische (betriebssystemunabhängige) Konfiguration:

  • EAP-Methode: PEAP oder TTLS
  • Innere Authentizifierung: MSCHAPv2
  • Zertifikat: "T-Telesec Global Root Class 2" wählen, wenn installiert oder nachinstallieren unter https://www.pki.dfn.de/fileadmin/PKI/zertifikate/T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.crt
  • innere Identität: <Unikennung>@uni-due.de
  • äußere Identität: eduroam@uni-due.de
  • Radius-Server: radius1.uni-duisburg-essen.de (hier Langform)
  • Passwort: <Unipasswort> ODER WLAN-Passwort, falls in der Benutzerverwaltung gesetzt

Studierende der FOM finden in unseren FAQs Hinweise zur Installation.

Screenvideos: Manuelle Android Konfiguration (links, einfacher) und Konfiguration mit eduroam CAT (rechts):

Wenn Sie den Menüpunkt 'Systemzertifikate verwenden' in Android nicht haben, installieren Sie das T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.crt Zertifikat manuell nach. Dazu gehen Sie per Browser auf T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.crt, geben einen Zertifikatsnamen ein und "Verwenden für WLAN". Alternativ kann das Zertifikat auch gespeichert und von dort installiert werden.


Bekannte Probleme

Überprüfen im Selfcare-Portal ob ein WLAN-Passwort gesetzt ist.

Android:

  • Um das Zertifikat zu laden muss ein Sperrmuster/PIN gesetzt werden.
  • Die App ist erst ab Android 4.3 verfügbar
  • Wenn Systemzertifikate genutzt werden können, kann es vorkommen, dass die Konfiguration nicht angepasst werden kann. Dann muss das Netzt erst komplett entfernt werden.

iPhone:

  • Bitte laden Sie das CAT Tool mit dem Safari Browser.
  • Auch bei schon umgestellten Konfigurationen kommt es jetzt zur Fehlermeldung "Ungültiges Passwort". Bitte achten Sie darauf, dass als Benutzername der volle Name eingetragen ist, also <Unikennung>@uni-due.de. Falls die Fehlermeldung weiter angzeigt wird, setzen Sie bitte im Selfcareportal ein separates WLAN-Passwort und wiederholen die Einrichtung.
  • Bei einigen IOS-Systemen erscheint die Meldung

Ios-zertifikat
Sie müssen dieses Zertifikat akzeptieren und einmal mit Klick auf 'Vertrauen' bestätigen.

MacOS:

  • Wenn Sie sich nach Einrichtung von eduroam CAT nicht mehr mit anderen WLAN-Netzen verbinden können, entfernen Sie bitte unter den “Advanced…” Network Einstellungen unter Proxies den Haken bei “Auto
    Proxy Discovery”.

Windows:

  • Wenn Sie keine Internetverbindung haben aber im Netzwerk sind, deaktivieren Sie IPv6.
  • Bei Windows 7, 8 und 10 kann es zu Problemen kommen, wenn vorher einmal eine Software "Geant Link" installiert war. Geant Link ist dann vor der Ausführung von CAT zu deinstallieren und alles klappt dann. Geant Link kann durch ein veraltetes CAT-Tool installiert worden sein.

Windows Phones:

Gute-verbindung-300

Wenn Sie sich einem Bereich mit schlechtem Empfang aufhalten, kann es sein, dass der Server nicht überprüft werden kann. Bitte wechseln Sie dann in einen Bereich mit gutem Empfang. Dort wird das neue Zertifikat einmal übernommen. Danach funktioniert die Verbindung überall.