Moodle-Kompetenzzentrum

Was bietet Moodle?

Das Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM) betreibt in Kooperation mit der Universitätsbibliothek (UB) das Learning-Management-System Moodle zur webbasierten Unterstützung von Lehrveranstaltungen. Der begleitende Einsatz von virtuellen Kursräumen zur Präsenzlehre wird mittlerweile ganz selbstverständlich in allen Fakultäten genutzt. Um Lernszenarien anzubieten, stehen in Moodle eine Vielzahl von Lernaktivitäten zur Verfügung.

Neu: virtuelle Schulungsreihe im Sommer

Die Fokussierung auf digitale Lehr-Lern-Arrangements der vergangenen Monate sorgte für diverse Herausforderungen. Es mussten neue Wege genommen, Erfahrungen gemacht und Bewährtes umgedacht werden. Das Moodle-Kompetenzzentrum möchte nun die Sommerzeit nutzen und Schulungen in den Monaten Juni, Juli und August anbieten. Die einzelnen Termine behandeln in sich geschlossene Themenkomplexe und können so je nach Interessensbereich besucht werden.

Schulungstermine

Online-Klausuren mit der Lernaktivität Test erstellen (Do, 24.06., 13:00-14:30 Uhr)

Moodle bietet mit der Lernaktivität „Test“ die Möglichkeit, Online-Prüfungen mit verschiedenen Fragetypen abzubilden. Diese Schulung erläutert Ihnen alle relevanten Einstellungen und Möglichkeiten der Lernaktivität im Kontext Prüfung. Darüber hinaus beschäftigt sich die Schulung unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Welche Vorbereitungen sollten im Vorfeld getätigt werden?
  • Welche Fragen können online dargestellt werden?
  • Wie läuft die abschließende Bewertung ab?

 

Take Home Exam mit der Lernaktivität Aufgabe erstellen (Di, 29.06., 10:00-12:30h Uhr)

Neben der Lernaktivität „Test“ kann die Lernaktivität „Aufgabe“ ebenfalls für Prüfungszwecke genutzt werden. In Form eines Take-Home-Exams werden die Studierenden aufgefordert eine gegebene Datei Aufgabenstellung zu bearbeiten und ihre Ergebnisse anschließend wieder in Moodle hochzuladen. Diese Schulung zeigt und erläutert die wichtigsten Einstellungen und stellt dar, welche Szenarien und Möglichkeiten mit der „Aufgabe“ abgedeckt werden können. In diesem Zusammenhang werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Wie kann die „Aufgabe“ vorbereitet werden, damit am Prüfungstag alle Fristen und Zeiten automatisch greifen?
  • Welche Besonderheiten sind bei der Verwendung der Aktivität zu beachten?
  • Wie kann die abschließende Kontrolle der Einreichungen aussehen?

 

Grundlagen 1 (O6.07., 10:00-11:30 Uhr)

Wenn Sie erstmalig mit Moodle arbeiten oder Ihre Kenntnisse auffrischen wollen, empfehlen wir Ihnen den Besuch dieser Schulung. Hier lernen Sie grundlegende Moodle-Funktionen kennen und erhalten einen Überblick über die Einstellungs- und Verwaltungsmöglichkeiten in Moodle-Kursen. In diesem Zusammenhang werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Welche grundlegenden Kurseinstellungen existieren?
  • Wie funktioniert die Teilnehmendenverwaltung?
  • Wie kann ich Materialien im Moodle-Kurs hochladen

 

Grundlagen 2 (13.07., 10:00-11:30 Uhr)

Als Ergänzung zur Schulung „Grundlagen 1“ behandelt diese Schulung die Verknüpfung von Lehr-Lern-Arrangements und vermittelt somit tiefergehende Kenntnisse in Bezug auf die Kurseinstellungen und mögliche Einsatzszenarien.  In diesem Zusammenhang werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Wozu können Gruppen in Moodle genutzt werden und wie werden diese verwaltet?
  • Welche Vorteile bieten Lernpfade?
  • Wofür kann ich die Abschlussverfolgung einsetzen?

 

Kollaboration und Kommunikation mit und in Moodle (20.07., 10:00-11:30 Uhr)

Um Lernprozesse zu unterstützen, den Austausch zwischen Teilnehmenden eines Kurses zu fördern und die gemeinsame Erarbeitung von Inhalten zu ermöglichen, bietet Moodle vielfältige Kollaborations-Funktionen, die Ihnen im Rahmen dieser Schulung nähergebracht werden. In diesem Zusammenhang werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Wie können die Lernaktivitäten „Datenbank“, „Wiki“ und „Glossar“ zur Kollaboration eingesetzt werden?
  • Für welche Einsatzszenarien eignen sich Foren in Moodle?
  • Welche weiteren Kommunikations- und Kollaborationsmöglichkeiten existieren?

 

Gestaltung von Moodle-Kursräume (04.08., 10:00-11:30 Uhr)

In dieser Schulung lernen Sie anhand von übertragbaren Beispielen, wie Sie die Funktionen von Moodle nutzen können, um Ihren Moodle-Kurs bestmöglich auf die Bedürfnisse der Studierenden anzupassen und ansprechend zu gestalten. In diesem Zusammenhang werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Welche grundlegenden Gestaltungsmöglichkeiten existieren in Moodle-Räumen?
  • Wie kann H5P eingesetzt werden, um Moodle-Räume zu gestalten?
  • Wie können Moodle-Räume nutzerfreundlich und barrierearm aufgebaut werden?

 

Neue Funktionen in Moodle  (25.08., 10:00-11:00 Uhr oder 02.09., 13:00-14:00 Uhr)

Im Sommersemester 2021 erfolgt die Umstellung auf eine neue Moodle-Version, welche verbesserte Features bereithält und neue Möglichkeiten für die Lehre eröffnet. In dieser Schulung erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

 

Die Anmeldung zu den Schulungsterminen finden Sie hier.

 

Das Team des Moodle-Kompetenzzentrums berät Sie rund um die Lernplattform Moodle und ist Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Falls Sie Gruppenschulungen oder Fakultätsprojekte planen, kontaktieren Sie uns bitte unter moodleschulungen@uni-due.de

Virtuelle Moodle-Sprechstunde

Sprechstunde für Fragen rund um Moodle

Der verstärkte Einsatz von Moodle sowie die tiefergehende Auseinandersetzung mit den dort verfügbaren Elementen und Funktionen sind jedoch auch unweigerlich mit Fragen und dem Bedarf an Unterstützung verbunden. Um diese Herausforderung bestmöglich und vor allem gemeinsam bewältigen zu können, bietet das Moodle-Kompetenzzentrum virtuelle Sprechstunden zu Fragen und Funktionen im Kontext Moodle an.

Egal ob Sie in diesem Semester erstmals mit Moodle arbeiten und eine Erläuterung zu grundlegenden Funktionen benötigen, oder Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben und nun vor der Herausforderung einer spezifischen Umsetzung stehen – nutzen Sie die Möglichkeit der virtuellen Sprechstunde!

Dieses Angebot richtet sich an alle Moodle-Nutzer*innen der UDE, welche sich von den Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Themen zu Moodle informieren wollen.

Die offenen Sprechstunden finden wöchentlich in den folgenden Zeitslots statt:

Mittwochs von 14:00 bis 15:00 Uhr sowie Freitags von 09:00 bis 10:00 Uhr.

Hinweis: Da wir um eine 1:1-Betreuung bemüht sind, landen Sie möglicherweise zunächst in der Warteschleife, bevor wir Sie zur Sitzung hinzufügen können. Für diesen Fall bitten wir Sie um etwas Geduld. Lassen Sie die entsprechende Seite offen (keine Aktualisierung/Neu-Anmeldung notwendig), sodass wir Sie hinzuziehen können, sobald Kapazität vorhanden ist.

Hier gelangen Sie direkt zur virtuellen Sprechstunde

Erste Schritte

Kursraum einrichten

Moodle-Kursräume können direkt aus Moodle heraus beantragt werden. Lehrende der UDE nutzen dazu bitte den Block „Kursverwaltung“. Dieser ist, innerhalb von Moodle, an der rechten Seitenspalte zu finden.

Kursraum kopieren, verschieben und löschen

Moodle-Kursräume können aus Moodle heraus kopiert, verschoben oder gelöscht werden. Lehrende und studentische Hilfskräfte der UDE nutzen dazu bitte den Block „Kursverwaltung“ innerhalb des Kursraums, der kopiert, verschoben oder gelöscht werden soll.