ZIM-Talk - Wissen schafft IT - 2016

Vortragsreihe ZIM-Talk WS 16/17

Das ZIM setzt im WS 16/17 die Vortragsreihe ZIM-Talk über zentrale IT-Zukunfts-Themen fort. Alle interessierten Uni-Angehörigen, Studierende wie Mitarbeitende, sind dazu eingeladen. Im ZIM-Talk werden neue technische Entwicklungen und praktische Einsatzmöglichkeiten thematisiert.

Die Vorträge werden sich dieses Mal alle mit dem Thema 'künstliche Intelligenz' beschäftigen.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungen in diesem Semester an einem anderen Wochentag (Dienstag) stattfinden.
Außerdem werden die Vorträge per Videokonferenz jeweils an den anderen Campus übertragen.

Künstliche Intelligenz in Literatur, Film und Musik

Dienstag 29.11.2016, 14:00 Uhr

Campus Duisburg, LB 237 bzw. Campus Essen, SH 312

Dr. Andreas Bischoff & Dr. Holger Gollan

Immer wieder begegnen wir der Frage, wie intelligent sind Computer, wie intelligent können sie noch werden, und welche Auswirkungen hat das auf uns, unser Leben, die Gesellschaft.

In diesem Vortrag wollen wir insbesondere der Frage nachgehen, wie künstliche Intelligenz in der Kunst, also in Literatur, Film und Musik dargestellt wurde und wird. Sind sie dort der große Heilsbringer, lösen
sie alle unsere Probleme, oder ist es eher die düstere Vision, dass am Ende die Maschine den Menschen beherrschst?

Wenn Sie Beispiele zu dieser Thematik haben, können Sie uns diese gerne zusenden. Wir werden versuchen, möglichst viele davon in den Vortrag einzubauen.

Folien hier.

Künstliche Intelligenz - mehr als ein Oxymoron ?

Dienstag 20.12.2016, 14:00 Uhr

Campus Duisburg, LB 237 bzw. Campus Essen, SH 312

Andreas Michels

Künstliche Intelligenz hat bereits in viele Bereiche unserer Lebenswelt Einzug genommem. Die Optimierung von Produktionsprozessen oder auch die Analyse von Konsumentenverhalten - beides sind exemplarische Bereiche, in denen Methoden der KI Anwendung finden.

Aber was ist das denn überhaupt, dessen Methoden man mehr oder weniger erfolgreich anwendet?
Weit entfernt von einer allgemeingültigen Antwort geht es zunächst um eine Begriffsbestimmung. Was meinen wir mit KI, wo doch schon eine Definition der (menschlichen) Intelligenz zahlreiche Schwierigkeiten beinhaltet.

In diesem Vortrag soll versucht werden etwas Licht in den Dschungel der Begriffe und Methoden zu bringen - und das aus unterschiedlichen Perspektiven, insbesondere - aber nicht nur - der informationstheoretischen und der philosophischen.

KI hat den Anspruch, intelligent und nicht nur künstlich zu sein - ob sie diesem Anspruch genügt bzw. überhaupt genügen kann, soll in allgemeinverständlicher Form Gegenstand des Vortrags sein [der selber den gleichen Anspruch erhebt - aber das zu Prüfen liegt alleine in Ihrem Ermessen ...]. 

Folien hier.

Workshop 3D-Druck

Dienstag 31.01.2017, 13:00 Uhr

Campus Essen, SH 312

Lars Brehmer & Lars Löffler

Der ZIM-Talk wird in dem neuen Format eines Hands-on Workshops stattfinden. Aufgrund des Hands-On ist die Teilnehmerzahl leider auf 10 Personen begrenzt. Das Hands-on bedingt auch die Beschränkung auf einen Ort (SH312, Schützenbahn 70 in Essen).
Das Hands-On wendet sich sowohl an blutige Anfänger, als auch an erfahrene 3D-Druckerinnen, die von einem gegenseitigem Erfahrungsaustausch profitieren können. Der Workshop umfasst auch eine einfache Einführung in 3D-Konstuktion (3D-Modelling) mit der Software TinkerCAD. Die Software TinkerCAD läuft übrigens im Browser. Wer also neugierig ist, kann schon sofort loslegen! Als Arbeitsumgebung werden mehrere Ultimaker 3D-Drucker und ein Notebook-Cluster des ZIM zur Verfügung gestellt werden, so dass nichts außer Neugier und Interesse mitgebracht werden muss.

Die Anmeldungen bitte formlos an lars.brehmer@uni-due.de senden. Sollte die Zahl der Anmeldungen 10 übersteigen, denken wir darüber nach, einen oder mehrere Zusatztermine anzubieten.

Künstliche Intelligenz - aktueller Stand

Dienstag 21.02.2017, 14:00 Uhr

Campus Duisburg, LB 237 bzw. Campus Essen, SH 312

Dr. Marius Mertens & Dr. Burkhard Wald

Was ist Data-Science, wie kann man sich Lernen bei Maschinen vorstellen und welche Art von Mathematik steckt in künstlichen neuronalen Netzen? Außerdem wollen wir fragen wo uns künstliche Intelligenz heute im Alltag begegnet und ob der Aufkleber KI immer gerechtfertigt ist. Haben sich unsere Ansprüche an eine KI mit der Zeit nicht auch schon verändert.