Cloud-Dienste und ihre Alternativen

"Die Nutzung von Cloud-Diensten zur Datenablage und –verarbeitung ist im privaten Umfeld allgegenwärtig. Gefördert wird dies auch durch die Verbreitung von Smartphones, die in der Regel nur mit einem Konto beim jeweiligen Anbieter nutzbar sind und Basisfunktionen wie Kontaktverwaltung und Terminplanung als Cloud-Dienst realisieren.

Auch für den dienstlichen Gebrauch ist die Nutzung zunehmend attraktiv: Die Nutzung ist meist sehr komfortabel und bereits aus dem privaten Umfeld bekannt. Der Zugriff von mehreren Endgeräten oder die Freigabe für andere Nutzer sind Funktionen, die auch für eine dienstliche Kooperation nützlich sein können.

Die dienstliche Cloud-Nutzung ist jedoch auch mit Risiken verbunden. So können die Nutzungsbedingungen dem Anbieter Rechte gewähren, die beim Umgang mit dienstlichen Daten unerwünscht sind oder die sogar dienstlichen Regelungen entgegenstehen. ...

Prüfen Sie vor der Nutzung eines öffentlichen Cloud-Dienstes, ob die Anforderungen nicht auch von hauseigenen Diensten erfüllt werden können."
(aus "Leitlinien zur Nutzung von Cloud-Diensten an der Universität Duisburg-Essen" (Amtliche Mitteilung Nr. 68) [PDF])

Auszug aus  " Leitlinien zur Nutzung von Cloud-Diensten an der Universität Duisburg-Essen" (Amtliche Mitteilung Nr. 68) [PDF]. Dort finden Sie auch weitere Hinweise z.B. zu Datenschutzrechtlichen und Dienstlichen Aspekten.

Dienst Alternative Bemerkungen
Cloudspeicher
z.B. Dropbox, Onedrive, iCloud
Sciebo https://sciebo.de Jeder Angehörige einer NRW-Uni kann seinen Account selbst aktivieren. 30 GB Speicherplatz persönlicher Account, 500 GB für Mitarbeiterinnen und bis 2 TB übertragbarer Projektspeicher für Gruppen (https://www.uni-due.de/zim/services/sciebo/)
Es ist empfehlenswert, Daten in der Cloud nur verschlüsselt abzulegen. Zur Erstellung verschlüsselter Container in Sciebo empfiehlt sich cryptomator (https://cryptomator.org)
Empfehlungen zur Ablage von Daten in Sciebo: „Datenkategorien und ihre Eignung zur sciebo-Cloud-Nutzung“
Dateitransfer
z.B. Wetransfer
Gigamove
Sciebo
Bei Sciebo per Link-Freigabe mit und ohne Passwort
Die Verteilung personenbezogener Daten per offenem Link ist zu vermeiden.
Messenger/Chat
z.B. WhatsApp, Telegram, Threema, Signal, Slack
Jabber-Server der Uni https://www.uni-due.de/zim/services/jabber.php Jabber kann auf Smartphones z.B. mit Xabber als Client genutzt werden.
Threema lässt sich datenschutz-konform nutzen
Whatsapp ist zur beruflichen Nutzung nicht zulässig, da bei der Installation personenbezogene Daten anderer Nutzer ohne deren Wissen weitergegeben werden (alle Kontakte auf dem Smartphone)
Online-Kalender
z.B. Google-Kalender
Exchange der UDE
BSCW
Eine wünschenswerte Ergänzung wäre die Aktivierung der Kalender-Funktion in Sciebo oder eine eigene CalDAV-Lösung per Nextcloud/Owncloud
Online-Terminfindung
z.B. Doodle
Foodle https://terminplaner.dfn.de/
BSCW
 
Videokonferenzen
Skype, BlueJeans, Zoom
Pexip
Adobe Connect über DFN-Verein
https://conf.dfn.de
Bei der freien Skype-Variante hat Microsoft per Nutzungsvereinbarung Rechte an Inhalten der Konferenz
Online-Kollaboration (Online-Büroprogramme)
z.B. Google Docs, Office 365 TeX: Overleaf, Sharelatex
Sciebo (Onlyoffice) https://sciebo.de/anleitung/editor.html Eine wünschenswerte Ergänzung wäre die Bereitstellung von Sharelatex auf einem eigenen Server der UDE (https://github.com/sharelatex/sharelatex)
Versionsverwaltung
z.B. Github, Gitlab, Bitbucket
Gitlab-Server der Uni https://git.uni-due.de  
Soziale Medien
z.B. Facebook, Instagram, Twitter, YouTube
Diaspora
eigene Blogs
https://blogs.uni-due.de
 
Befragungs- und Feedbackwerkzeuge
z.B. Unipark, SocSciesurvey etc.
Limesurvey an der UDE
Pingo an der UDE

https://pingo.uni-due.de