Fileservice - Konfigurationsanleitung für Windows 10

Zugriff auf einen Fileserver unter Windows 10

Um auf ein Verzeichnis auf dem Fileserver (Netzlaufwerk) unter Windows 10 zugreifen zu können, müssen einige Einstellungen vorgenommen werden.

Konfigurationsanleitung

Um mit Netzlaufwerken, die durch das ZIM bereitgestellt werden, zu arbeiten und diese zu verwalten, müssen vorab ein paar Einstellungen erfolgen. In der Netzwerkeinstellung muss mindestens ein WINS-Server eingetragen werden. Zum Ändern der Netzwerkeinstellungen ist eine Anmeldung als lokaler Administrator erforderlich.

Klicken Sie rechts auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und wählen sie 'Systemsteuerung' aus.

Win10- _1_

​​Über Systemsteuerung wird die Schaltfläche Netzwerk- und Internet geöffnet.​

Win10- _2_

​​Wählen Sie 'Netzwerk- und Freigabecenter' aus​.

Win10- _3_

Danach werden die vorhandenen Netzwerkverbindungen angezeigt. Links wählen Sie bitte Adaptereinstellungen ändern aus.

Win10- _4_

Win10-05

Im neu erscheinenden Fenster Netzwerkverbindungen klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die aktive Internetverbindung und dann auf Eigenschaften.

Win10-06

Markieren Sie nun den Eintrag Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) und klicken auf Eigenschaften.

Win10-07

Klicken sie nun auf 'Erweitert'.

Win10-08

Wählen Sie den Reiter 'WINS' aus und klicken auf 'Hinzufügen'

Win10-09-400

Tragen Sie nacheinander die WINS-Server 132.252.185.171 und 134.91.9.52 ein.

Bestätigen Sie alle Angaben mit einem Klick auf den OK –Button.

Win10-10-400

Nachdem Sie die WINS-Server hinzugefügt haben, können Sie sich jetzt der eigentlichen Aufgabe, dem Verbinden des Netzlaufwerks, widmen.
 

Im Windows-Explorer klicken Sie zunächst auf der rechten Seite 'Dieser PC'. Klicken Sie nun am oberen Fensterrand auf 'Computer' und dann  auf den Eintrag Netzlaufwerk verbinden und wählen den Menüpunkt 'Netzlaufwerk verbinden'.

Win10-11-400

In der sich öffnenden Dialogbox wird in dem Feld Laufwerk ein geeigneter Laufwerbuchstabe ausgewählt und im Feld Ordner der Freigabename (z. B. \\fs-2.uni-due.de\Freigabe) eingetragen. Welches Netzlaufwerk für Sie zur Verfügung steht, können Sie im Selfcareportal unter 'Serviceprofile anzeigen' nachlesen.

Markieren Sie das Kästchen 'Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen'.

Soll das Netzlaufwerk bei der nächsten Anmeldung am Computer automatisch zugewiesen werden, markieren Sie das Kontrollkästchen Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen. Bestätigen Sie nun mit einem Klick auf 'Fertig stellen'.

Danach sind in einer Eingabemaske als Benutzerkennung "win-uni-due\<unikennung>" und das zugehörige Passwort einzutragen. Wenn der Rechner Mitglied der Domäne ist, kann das der Benutzerkennung vorangestellte "win-uni-due\" auch weggelassen werden:

Bestätigen Sie das Fenster mit OK. Jetzt wird Ihr Netzlaufwerk hergestellt und ist im Windows-Explorer unter dem ausgewählten Laufwerkbuchstaben sichtbar.

Hinweis: Wird der Zugriff auf das Netzlaufwerk verweigert, folgen Sie bitte den Anweisungen in unseren FAQs.

Das Netzlaufwerk des ZIM steht Ihnen nun zur Verfügung. Das Laufwerk kann auch zu Hause bei Einwahl über einen externen Provider (T-com, Arcor o. ä.) genutzt werden. Allerdings muss in diesem Fall ein VPN-Tunnel zum Netz der UDE benutzt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter VPN.