Schützen Sie Ihre Unikennung

Alle Benutzerkennungen (Accounts) auf einem Rechner müssen mit einem Passwort versehen sein, da der Rechner sonst leicht über das Netz angreifbar ist. Dazu gehören auch die Unikennungen, mit denen Sie sich für viele Dienste authentifizieren können.

Die gewählten Passworte sollten einige Mindestanforderungen an Kompliziertheit erfüllen, damit sie nicht durch Ausprobieren (auch mit Hilfe von Software) erraten werden können. Hier geben wir Ihnen einige Tips, wie man das erreichen und sich die Passworte trotzdem leicht merken kann. Von Zeit zu Zeit sollte ein Passwort gewechselt werden, umso mehr, je häufiger es benutzt wird.

Wie ändere ich mein Passwort?

Bitte melden Sie sich mit Ihrer Unikennung im Selfcareportal an.

Überprüfen Sie immer, ob Sie wirklich mit dem richtigen Server "benutzerverwaltung.uni-due.de" verbunden sind und über eine gesicherte https-Verbindung kommunizieren, bevor Sie Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie in Ihrem Browser Zertifikatswarnungen sehen, brechen Sie den Vorgang immer ab und benachrichtigen die hotline@uni-due.de  diesen Vorfall!

Klicken Sie den ersten Punkt Passwort ändern an. Dies führt auf die Passwort-ändern-Seite. Geben Sie dort Ihr neues Passwort ein und schicken die Änderung ab.

Regeln für ein sicheres Passwort

  • Das Passwort muss mindestens 8 und höchstens 12 Zeichen umfassen.
  • Es sollte mindestens 2 Sonderzeichen, eine Zahl, einen Kleinbuchstaben und einen Großbuchstaben enthalten.
  • Für das Passwort sind folgende Zeichen erlaubt:
    Kleinbuchstaben ( a - z )
    Großbuchstaben ( A - Z )
    Ziffern ( 0 - 9 )
    die Sonderzeichen ( ) [ ] { } ? ! $ % & / = * + ~ , . ; : < > - _

Passwort generieren
Sie können sich mit Hilfe eines Passwortgenerators ein sicheres Passwort generieren lassen. Dazu können Sie z.B. pwgen nutzen. Dieses finden Sie für Windows unter http://pwgen-win.sourceforge.net/. Als Linux oder Mac-Nutzer können Sie pwgen auf der Kommandozeile nutzen.

Wie merke ich mir mein Passwort?

  • Bilden Sie ein Passwort mit Hilfe von Akronymen.
    Dazu wählen Sie eine Zeile aus einem Lied oder Reim, und verwenden Sie den ersten Buchstaben eines jeden Wortes und vorhandene Satzzeichen. Tauschen Sie evtl. noch einige Buchstaben gegen Sonderzeichen oder Zahlen aus:
    Aus: "Zwei Seelen wohnen, Ach! in meiner Brust, ..." wird "Zsw,A!iM"
    Aus: "Geöffnet zwischen 8 und 10 Uhr, Rest Pause" wird "Gz8u10U,RP"
  • Bilden sie ein Passwort aus zwei Worten, die verschachtelt und durch Sonderzeichen und Zahlen verbunden werden:
    Aus: "Morgens bis Abends" wird "M0r-A6e"
    Aus: "Herr A und Frau B" wird "He:A+Fr!8"

Tipps zum Umgang mit Passworten

  • Nutzen Sie Dienste, die über eine verschlüsselte Verbindung angeboten werden.
  • Lassen Sie Ihr Passwort niemand anderen benutzen, auch nicht System-Administratoren.
  • Schreiben Sie Ihr Passwort nicht auf.
  • Kleben Sie Ihr Passwort nicht auf den Monitor oder unter die Tastatur.
  • Achten Sie darauf, daß Ihnen bei der Eingabe des Passwortes niemand zusieht.
  • Speichern Sie Ihr Passwort nicht auf dem Computer.
  • Verschicken Sie Ihr Passwort nicht über E-Mail.
  • Wechseln Sie Ihr Passwort regelmäßig.
  • Ändern Sie Ihr Passwort, wenn Ihr Rechner einen Virenbefall hatte oder Sie vom ZIM vor einer Sicherheitslücke gewarnt werden.
  • Speichern Sie Ihr Passwort nicht in Cloud-Diensten externer Anbieter.