Gastzugang zum Internet

Gäste von Einrichtungen, die an eduroam teilnehmen

Mitglieder von an eduroam teilnehmenden Einrichtungen haben die Möglichkeit, an der UDE einen WLAN Zugang zu nutzen, ohne dass zusätzliche Anmeldungen oder Benutzerberechtigungen nötig sind. Sie benötigen nur die Unikennung ihrer Einrichtung. Die meisten Hochschulen nehmen an eduroam teil.

eduroam ist eine europäische Initiative, die Studierenden und Mitarbeiter/innen einer Hochschule beim Aufenthalt an einer anderen teilnehmenden Hochschule/Organisation ermöglicht, (z.B. während einer Tagung) einen sicheren und einfachen Netzzugang über WLAN zu erhalten.

mehr zuGäste von Einrichtungen, die an...

Gäste, die an einer Tagung/Veranstaltung an der UDE teilnehmen

Für Gäste, die an einer Tagung/Veranstaltung an der UDE teilnehmen, können Mitarbeiter/innen der Hochschule über das Selfcare-Portal der Benutzerverwaltung temporäre Kennungen für die WLAN-Nutzung generieren. Die Kennungen sind nur eine Woche lang gültig und nicht verlängerbar. Besitzer der Kennung ist der/die Mitarbeiter/in, der/die sie erzeugt. Das WLAN kann dann über eduroam genutzt werden.

Gäste mit längerem Aufenthalt

Personen die in den Fachbereichen und anderen Einrichtungen der Hochschule als Gäste oder Partner aktiv sind, ohne dass sie im Studierendensekretariat oder in der Personalverwaltung registriert sind, können eine Unikennung erhalten, indem Sie sich bei einer Online-Registrierungs-Anwendung anmelden und diese Registrierung durch eine authorisierte Person im Fachbereich bestätigt wurde. Diese kann mehrere Monate gültig bleiben und verlängert werden.

Die Unikennung, die daraufhin eingerichtet wird, berechtigt zur Nutzung öffentlicher PC-Pools und zur Einwahl in das WLAN. Besondere Berechtigungen, die aus rechtlichen Gründen nur regulären Mitgliedern der Universität gewährt werden können, sind mit den Kennungen aber nicht verbunden. Eine E-Mailadresse kann auf Wunsch eingerichtet werden.  

Einen Überblick über die implementierten Verfahren erhalten Sie auch in unserer Dokumentation für Bearbeiter [PDF].