Groupware Einführung

Groupware - was ist das?

Groupware ist eine Software, mit der die Zusammenarbeit in einer Gruppe unterstützt werden soll. Mit dem Microsoft Exchange-Server und Outlook als Klient steht Instituten und Mitarbeiter/innen eine Software zur Verfügung, mit der Sie
  • E-Mails lesen und bearbeiten
  • einen Kalender pflegen
  • Aufgabenlisten führen
  • Notizen erstellen
  • Kontakte/Adressen verwalten
können.
Dieser Service kann auf Anfrage freigeschaltet werden und macht einen
Wechsel des Postfaches erforderlich. Ob Sie den Exchange-Server schon
nutzen, können Sie im Selfcareportal der Benutzerverwaltung unter 'Mail-Funktionalitäten' -> 'Postfach-Einstellungen' abfragen.

Gemeinsame Kalender und Kontakte

Die am häufigsten genutzte Komponenten für die Gruppenarbeit sind gemeinsam geführte Kalender und Kontakte, so dass Sie Termine einfacher planen können.

Zugriffsmöglichkeiten

Sie können auf unterschiedlichen Wegen auf die Daten des Exchange-Servers (E-Mails, Kalender etc.) zugreifen:

  • mit Outlook
  • über OWA 2010 (Outlook Web Access)
  • mit Thunderbird

Bei OWA handelt es sich um einen Webzugang zu Ihrem Exchange Konto. Sie können hier auf alle Groupware Funktionen (also z.B. E-Mails, Kalender, Aufgaben) direkt über Ihren Browser zugreifen, ohne Software installieren zu müssen.

Hier finden Sie Konfigurationsanleitungen für Outlook, OWA, Thunderbird und mobile Geräte.

Zugriff von extern

Auf dem ZIM-Exchange-Server steht die Funktion 'Outlook-Anywhere' zur Verfügung. Sie können damit auch über das Internet (also z.B. von zu Hause), aus einem geschützten Netzbereich oder einem Netz mit gesperrten Microsoft-Ports direkt mit Outlook den vollen Groupwarefunktionsumfang nutzen.
Wenn Sie das E-Mail Konto mit der autodiscover-Funktion einrichten, werden alle Einstellungen automatisch vorgenommen.
Bei bestehenden Konten müssen Sie Outlook Anywhere konfigurieren. Hinweise zur Konfiguration finden Sie unter 'Einrichtung eines Exchange 2010 Kontos für den externen Zugriff'.